Engpass in den Kita‘s, so nebenbei…

Unter Punkt „Verschiedenes“ hat Bürgermeister in einem kleinen Nebensatz dem Gemeinderat mitgeteilt, dass wegen des Engpasses an Kitaplätzen eine weitere provisorische Gruppe eingerichtet werden muss. Weitere Informationen lesen wir in der LKZ. Auf Nachfrage in einer weiteren Sitzung erfahren wir, dass neben der vor kurzem wieder aktivierten Kita Seestraße Platz für eine weitere Gruppe gebraucht wird. Eine zusätzliche Gruppe soll daher in der Kita Haupt-/Blohnstraße eingerichtet werden. Nun mag es sich für Nichtbetroffene logisch anhören, weil der frühere Gymnastikraum der Kita noch nicht so lange zur Verfügung steht. Für die Übergangszeit, bis die Kita „Hälde“ in Betrieb ist wird das schon gehen, so die Überlegungen. Über Konzeption, Qualitätsentwicklung und deren Umsetzung wird nicht nachgedacht. Auch nicht über einen notwendigen Bewegungsraum, der auch für andere Aktivitäten genutzt werden kann. Die Verwaltung geht den vermeintlich einfachsten Weg. Oder findet sich doch noch eine andere Lösung?

Elke Kogler

Über Michael Kogler 290 Artikel
Ich bin der Redakteur der eRASPEL. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung dieser Person wieder. Die Redaktion sorgt für die Beachtung der Spielregeln zur Meinungs- und Pressefreiheit bzw. für deren Grenzen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten