„Hemmingen sagt nein“ Gemeinsam gegen die Deponiepläne der AVL

Die Pläne der AVL bedeuten massive Einschnitte und Veränderungen für das Leben in Hemmingen und für die umliegenden direkt betroffenen Gemeinden -Hochdorf und Heimerdingen.

Kurz zum Projekt:

Die Planungen der Anlage an der Kreisstraße Hemmingen/Heimerdingen/Hochdorf, nördlich des Kreisverkehrs sehen vor

  • Einlagerung von Erd-, Bauschutt (auch Asbest) und wohl auch angeblich freigemessener Atommüll täglich ca. 350 Tonnen, auch aus Nachbarkreisen
  • Betrieb einer Bauschutt Upcyclings Anlage zur Wiederverwertung von Teilen des Bauschutts, z.B. als Sand, Schotter. Kritisch: Die Lärmentwicklung.
  • Wertstoffsammelanlagen für alle Arten von Sperrmüll, Metall, Altbatterien, Elektronikteile

Bisher bekannte Fläche ca. 23 ha Höhe zwischen 40-45 m. Dies reicht mit Sicherheit nicht aus. Es ist wohl von doppelter Größe auszugehen!

Die Folgen für die Hemminger, -innen:

  • Vernichtung der Frischluftschneise und Beeinträchtigung des Wassereinzugsgebietes
  • zusätzliche Emissionsbelastung durch den Betrieb der Bauschutt Anlage
  • Massive Beeinträchtigung das Hemminger Naherholungsgebiet im Westen Familienfreizeitplatz, Spielplätze Sportplätze
  • Mindestens 70 Anfahrten und damit 140 LKW-Fahrten täglich (Mitten durch Hemmingen)
  • weitere Fahrten zur Bauschuttwiederverwertung und zur Wertstoffsammelanlage
  • Verkehrsgefährdung und Lärmbelastung der Hemminger Schule (Engstelle Eberdinger Straße)

Nutzen sie die Veranstaltung der AVL am Montag 14.11., 17:30 Uhr in der Gemeinschaftshalle in Hemmingen, Almeno-San-Bartolomeo-Platz 1

Bringen Sie sich ein, stellen Sie Fragen, melden Sie sich zu Wort, äußern Sie ihre Sorgen und Bedenken

Pressetermin: Am Freitag 11.11., 14:00 Uhr findet vor Ort am Kreisverkehr Hemmingen /Heimerdingen/ Hochdorf eine Sichtung des Gebietes statt. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Gemeinsamkeit macht stark!

 Elke Kogler SPD-Fraktionsvorsitzende, Michael Kogler SPD-Ortsvereinsvorschriften

Über Michael Kogler 257 Artikel
Ich bin der Redakteur der eRASPEL. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung dieser Person wieder. Die Redaktion sorgt für die Beachtung der Spielregeln zur Meinungs- und Pressefreiheit bzw. für deren Grenzen.