Neues aus dem Gemeinderat: Parkplatzsituation Ortskern und Glemstalschule

Hemmingen, 30.04.2019. Ein Thema war der Neubau auf dem Volksbankgelände. Mit dem Vorschlag der Verwaltung, die vorgesehene Zahl an Parkplätzen deutlich abzusenken, der mehrheitlich bei Gegenstimmen der SPD angenommen wurde, wird die Parkplatzsituation in der Ortsmitte weiter angeheizt. Für die vorgesehenen Arbeitsplätze sind, wie in den anderen Unternehmen keine Mitarbeiterparkplätze vorhanden! Für diese und die Kunden werden dann seitens der Ratsmehrheit wohl öffentliche Parkplätze gefordert. Motto: Die Gewinne (=Verkaufserlöse der Wohnungen) werden privatisiert – die Probleme (=Parkplätze) werden sozialisiert. Hier kann dann die Gemeinde auf eigene Kosten dann wohl kostenlose Parkplätze bauen -Hauptstraße 2? Um diese zu finanzieren, können ja wieder die Kindergartengebühren erhöht werden.

Weiteres Thema: Glemstalschule. Bei einer Gegenstimme hat der Gemeinderat Hemmingen sein Votum, für die Gemeindeverbandssitzung zur Renovierung der Glemstalschule festgelegt: Der Grundsatzbeschluss zur Sanierung und Erweiterung wurde gefasst. Das Ergebnis ist die Grundlage für die weiteren konkreten Planungen. Vor der Abstimmung haben die Fraktionen ihre zustimmenden Positionen bekräftigt. Den Sozialdemokraten war dabei wichtig festzustellen, dass es nicht nachzuvollziehen ist, dass es nicht zu einer Gymnasialen Oberstufe kommt. Auf die weiteren Planungen können die Lehrer-/innen und Schüler-/innen gespannt sein.

Hemmingen kann seien Kostenanteil, heute prognostizierten auf ca. 8 Mio. übrigens problemlos aus seinem Finanzvermögen finanzieren. Den festgelegten Kostendeckel von 23 Mio. Baukosten scheint allerdings wenig realistisch.

Über Michael Kogler 239 Artikel
Ich bin der Redakteur der eRASPEL. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung dieser Person wieder. Die Redaktion sorgt für die Beachtung der Spielregeln zur Meinungs- und Pressefreiheit bzw. für deren Grenzen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten