Noch vor der Wahl entschieden? Die öffentliche Diskussion hat erreicht, dass es wohl nicht zur Billiglösung kommt.

Die Gemeindeverwaltungen von Hemmingen und Schwieberdingen als Träger der Glemstalschule wollen die Renovierung, bzw. Neugestaltung der Glemstalschule noch vor den Kommunalwahlen geregelt haben. Dazu gibt es eine Reihe von Geheimsitzungen, deren Reigen am 18.03.2019 begonnen hatte. Erfreulich ist, dass die Geheimhaltung sich inzwischen auch durch die Presseberichterstattung offensichtlich aufgelöst hat. Sinn macht die Nichtöffentlichkeit sowieso nicht. Erfreulich auch, dass die CDU ihre Politik der Reduzierung der Schule etwas gelockert hat und die Vierzügigkeit nicht mehr in Frage gestellt wird. Aufgegeben wurde auch die angedeutete Kostendeckelung bei 15 Millionen. Noch sind aber viele Details nicht geregelt, manches erscheint derzeit noch wenig überzeugend. Aber dazu ist die (öffentliche) Diskussion da, um hier Hilfestellung zu geben. Zweifelhaft sind die Ideen Gebäude zu entkernen und umzubauen. Auch durch die Tatsache, dass Neubauten durch das Land bezuschusst werden, Sanierungen aber nicht und diese meist ein hohes Risiko (ver-)bergen.

Der SPD ist dabei wichtig, so deren Vertreterin Elke Kogler im Gemeindeverwaltungsverband, dass Reserveflächen vorhanden sind, die die Option für die dringend notwendige Gymnasiale Oberstufe erhalten. Auch eine Erweiterung auf eine Fünfzügigkeit bleibt möglich.

Der nächste Schritt ist ein „Zukunftsgespräch“ mit ausgewähltem Personenkreis unter Einbezug einiger Vertreter von SchülerInnen und Eltern Der Kreis ist aber sehr klein und dadurch ist anzuzweifeln, dass eine „Befriedung“ gelingt. Hierzu haben die Elternvertreter zum 01.04. einen öffentlichen Protest angekündigt. Unmut der Eltern besteht hauptsächlich darin, dass die Gespräche hinter verschlossenen Türen stattfinden und nicht auf die Bedürfnisse der Schulgemeinschaft eingegangen wird.

Weitere Geheimsitzungen werden weitere Einzelheiten klären und am 02.05.2019 wird in der Sitzung des Gemeindeverwaltungsverbands entschieden.

Informationen zur Schule und vor allem zur Initiative erhalten Sie unter

www.big-mirror.de, dem Internetauftritt der Bürgerinitiative der Glemstalschule..

Wichtig ist es der Initiative, dass sich möglichst viele Menschen als Unterstützer auf big-mirror.de eintragen. So bekommen wir mehr Gehör.

Also los Aktion!

Über Michael Kogler 283 Artikel
Ich bin der Redakteur der eRASPEL. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung dieser Person wieder. Die Redaktion sorgt für die Beachtung der Spielregeln zur Meinungs- und Pressefreiheit bzw. für deren Grenzen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten