Zum Neuen Jahr: Politik für Familien

In einem halben Jahr endet die Legislaturperiode des Gemeinderats. Die Bürgerinnen und Bürger werden zurecht fragen, was die Versprechungen zu Beginn der Amtszeit im Jahr 2014 Wert waren. Machen Sie sich ein Bild davon und bewerten Sie.

Unser Schwerpunkt war, „Politik für die Familien“ zu gestalten. Wir haben uns für mehr Öffentlichkeit, mehr Service im Rathaus und einen attraktiven Ortskern eingesetzt. Wir bemühten uns, die Gemeinschaftsschule zu modernisieren und mit einer Oberstufe attraktiver zu machen. Wir haben uns gegen höhere Kindergartengebühren ausgesprochen und immer wieder die Planung der zunehmend erforderlichen Kindergartenplätze verlangt. Unsere Bemühungen richteten sich auch auf eine Verbesserung des Rettungsdienstes und für ein barrierefreies Hemmingen. Ein sicherer Fuß- und Radweg zur „Hälde“ war uns ebenso ein großes Anliegen wie eine Verkehrsentlastung des Ortskerns. Auch haben wir darauf gedrängt, weitere Baugebiete zu erschließen, die keine Baulücken aufweisen und in denen erschwingliche Mietwohnungen geschaffen werden. Immer wieder forderten wir die Verlängerung der Strohgäubahn bis Feuerbach und schlugen einen erweiterten Hemminger Fahrschein (Tagesticket für 1 €) vor.

In der Gemeinderatsarbeit waren wir oft kritisch, wenn andere Fraktionen weggeschaut haben. Wir haben jedoch stets den politischen Kompromiss gesucht und Mehrheitsmeinungen akzeptiert. Allerdings werden wir ausdauernd und hartnäckig für unsere Überzeugungen eintreten, wenn wir der Meinung sind, dass diese den Menschen in Hemmingen helfen.

Bei der bisherigen Zusammensetzung des Gemeinderats konnten wir viele gute Vorschläge im Gemeinderat bisher nicht zum Erfolg bringen. Dennoch wollen wir uns mit aller Kraft weiter für eine gute Kommunalpolitik in Hemmingen einsetzen. Denn wir sind davon überzeugt: Gute Ideen werden auch auf lange Sicht Erfolg haben. Wir würden uns freuen, wenn wir dabei aus der Bevölkerung unterstützt würden. Dies bezieht sich sowohl auf eine personelle Unterstützung bei den anstehenden Gemeinderatswahlen, als auch durch Einbringung von guten Ideen und umsetzbaren Wünschen.

In diesem Sinne

wünscht die SPD-Gemeinderatsfraktion allen Einwohnern unserer Gemeinde ein gutes und erfolgreiches Jahr 2019

Elke Kogler, Gerhard Stahl, Berhan Tongay und Wolfgang Stehmer

Über Michael Kogler 280 Artikel
Ich bin der Redakteur der eRASPEL. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung dieser Person wieder. Die Redaktion sorgt für die Beachtung der Spielregeln zur Meinungs- und Pressefreiheit bzw. für deren Grenzen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten