Ortsmitte vor Verschandelung gerettet?

News in Kürze

Dienstag, 07.03.2018. Der Hemminger Gemeinderat hat über den Haushalt 2018 und die Anträge dazu vorberaten. Neben dem Haushalt, der wie erwartet nun ca. 1,5 Mio „unerwartete“ Zusatzeinnahmen aufweist, stand die Beratung der Anträge im Mittelpunkt.

Wohl für Hemmingen am Wichtigsten: Abriss in der Ortsmitte für Parkplätze oder Neuaufwertung. Mehrheitlich haben sich die Räte und Rätinnen hier für eine Aufwertung durch neue städtebauliche Ideen (vor-)entschieden. Mehrheitlich wurde auch die Ansicht vertreten, dass hier eine private Nutzung angezeigt ist.

Grundsätzlich ist ebenfalls in Rede ist eine Optimierung des Parkplatzes „Adlergasse“.

Hier gibt es aber durchaus, außerhalb des Rates andere Meinungen:

  • Fehlende Parkplätze sind nur an Markttagen festzustellen,
  • Dauerparker belegen dabei stets einige Plätze
  • Die Parktdauer ist auch über kostenpflichtiges Parken zu regeln
  • Für die, die Plätze wirklich benötigen, z.B. Gebehinderte sind keine Plätze reserviert.

Nicht zuletzt: Die Kosten für das Wohnen werden steigen. Die Steuer für Grundstücke wurden um ca. 12% erhöht. Die SPD stimmte dagegen, da das errechnete Defizit wohl auch in diesem Jahr ein „Fake“ ist.

Michael Kogler

Über Michael Kogler 280 Artikel
Ich bin der Redakteur der eRASPEL. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung dieser Person wieder. Die Redaktion sorgt für die Beachtung der Spielregeln zur Meinungs- und Pressefreiheit bzw. für deren Grenzen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten