Unpünktliche Busse im ÖPNV

Aktuell entsteht der Eindruck, dass kaum ein Bus der Linien 501 und 502 in der Hauptverkehrszeit halbwegs pünktlich Stuttgart oder Hemmingen erreichen. Fahrzeitüberschreitungen von bis zu über 30 Minuten sind keine Seltenheit. Zum Einen ist die Umleitung wegen der Bauarbeiten in Schwieberdingen die Ursache (Stau auf der B 10) zum anderen ist nach und von Feuerbach alle voller PKW und LKW.

Es ist an der Zeit, dass sich Nutzer, Betriebsgesellschaften und Kommunen an einen Tisch setzen und nach Verbesserungsmöglichkeiten, wie Busspuren o.Ä. Ausschau halten. Aber hier im Strohgäu geschieht nichts dergleichen. Die Nutzer vom ÖPNV haben keine Lobby. Sie entsteht nur dann wenn Beschwerden eingebracht werden. Oder wenn sich eine Nutzerinitiative gründet. Also wer hat Interesse? Melden Sie sich per Mail bei

michaelkogler@web.de; Stichwort Nahverkehrinitiative „Strohgäu“ (NVS)

 

Der Bahnverkehr glänzt allenfalls auf der WEG Nebenbahnstrecke – die S-Bahn ist hier das Sorgenkind. Zahlreiche technische Stören bringen die früher so pünktliche Bahn aus dem Tritt. Hier reagieren inzwischen die Regionalräte. Für die SPD kritisierte Thomas Leipnitz, dass trotz der Bemühungen nichts besser geworden sei. Die Probleme liegen hier im Zustand der Schieneninfrastruktur. Es wurden entsprechende Anträge gestellt. Aber auch die WEG ist im Streckenabschnitt Hemmingen-Heimerdingen von fehlender Infrastruktur betroffen. Angeblich soll bis Mitte 2018 das Problem behoben sein.

Wer mit den Leistungen dieses Angebots des ÖPNV nicht zufrieden ist kann sich auch an die o.g. Adresse wenden.

Über Michael Kogler 291 Artikel
Ich bin der Redakteur der eRASPEL. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung dieser Person wieder. Die Redaktion sorgt für die Beachtung der Spielregeln zur Meinungs- und Pressefreiheit bzw. für deren Grenzen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten