Zusammenleben im Hemmingen stärken

Fast alle Parteien und Vereinigungen wollen das Zusammenleben in Hemmingen stärken. Aber stets nach der Wahl. Das zeigt die jetzt abgelaufene Amtsperiode, da waren dies stets leere Worte. Entweder lässt die Ratsmehrheit es zu, dass die Verwaltung das Angestrebte verbummelt oder sie wollen kein Geld geben. Unsere Kandidatinnen und Kandidaten werden diese Ziele aktiv anstreben:

Ehrenamtsbeauftragte/r bei der Gemeinde schaffen -Wie kann das Erfolg generieren?

  • Das Ehrenamt ist vor Ort zusammen mit den Vereinen zu stärken. Seitens der Verwaltung ist ggf. die Werbung zu organisieren und sind Schulungsangebote zu koordinieren. Den Vereinen könnte angeboten werden, sich zu einem „Vereinsring“ zusammenzuschließen. Hier könnten auch Anpassungen für Vereinsförderrichtlinien angeregt werden und auch das Thema „Zusammenleben der Generationen“ bearbeitet werden (von „Miet-Oma“ bis Mehrgenerationenhaus).

___________________________________________________________________

Hinweis:

Heute: Kommunalpolitischer Spaziergang

Montag 03.06.24, Treff am Rathaus, 16 Uhr; Dauer ca. 90 Min. Abschluss und weiterer Treff Etterhof, ca. 17.30 Uhr. Sie sind herzlich willkommen!   SPD

—————————————————————————————————————-

Schlosspark gestalten und erweitern – wie ginge das?

  • Der Schlosspark ist als „Englischer Garten“ erhaltenswert. Der Parkpflege(werk)plan ist umzusetzen
  • Durchgang mit Hund (Hälde-Ortskern) ist zu gestatten
  • Das Parkgelände könnte um den Teil der Streuobstwiesen bis zur Schlossgartenstraße erweitert und genutzt werden: Dort wären z-B. eine Boggia-Bahn, die Fortführung der Renaturierung Gaichelgraben, erweiterte Möblierung, Spielplätze, Beleuchtung, Ballspielfeld möglich. Auf die Bürger der „Hälde“ ist angemessen Rücksicht zu nehmen.

Eine „Ortsmitte“ gestalten – Mit wenig Geld Gutes bewirken

  • Gestaltung mit Außenbereich, „Möblierung“ des alten Schulplatzes
  • Rollator gerechte Bepflasterung
  • Daueröffnung der Toiletten im alten Rathaus,
  • neben Wochenmarkt weitere Einkaufsmöglichkeiten z.B. Drogerie, Fahrradgeschäft, Gastronomie fördern

Freizeitangebote mit Erholungscharakter fördern – Aber wie?

  • Der Hemminger Wald und die Fluren sind als Naherholungsgebiete zu sehen. So könnten ausgeschilderte Themenwege rund um Hemmingen konzipiert werden. Hierzu bietet sich das Thema „Vor und Frühgeschichte“ an.
  • Ein Rundweg zum Spazierengehen, Walken und Radfahren sollte gestaltet werden Naturerlebnisse (z.B. Waldspielplatz, Barfußweg o-ä). wären gestaltbar.
  • Auf der Kreisstr. Richtung Hochdorf könnten auf Höhe eines Parkplatzes Bedarfshaltestellen der Linie 502 eingerichtet werden 
  • Weg Seedamm -Schauchert (entlang Bebauungsgrenze) -Naturkindergarten aufwerten.
Über Michael Kogler 294 Artikel
Ich bin der Redakteur der eRASPEL. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung dieser Person wieder. Die Redaktion sorgt für die Beachtung der Spielregeln zur Meinungs- und Pressefreiheit bzw. für deren Grenzen.