Transparenz und Bürgerbeteiligung

Die neue Fraktionsvorsitzende Elke Kogler

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Elke Kogler ich bin 64 Jahre alt, engagiere und engagierte mich in vielfältiger Weise in Hemmingen. Mein berufliches und ehrenamtliches Engagement galt von Anfang an der Frühkindlichen Bildung und schulischen Entwicklung von Kindern und Heranwachsende. Als Erzieherin, später als Leitung eines Kinderhaus mit 6 Gruppen entwickelten sich meine entsprechenden Kompetenzen. Die sich durch die Themenvielfalt im Gremium, den veränderten Rahmenbedingungen und Gegebenheiten stetig erweiterten.

In meiner Familienphase (drei Kinder, inzwischen Erwachsene) entwickelte und betreute ich zusammen mit anderen engagierten Eltern über 10 Jahre die Mutter- Kind Spielgruppe. In dieser Zeit war ich auch Elternbeirätin im Kindergarten und in der Schule, dabei auch stv. Elternbeiratsvorsitzende der früheren Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule. Zusammen mit anderen aktiven Menschen gründete ich den Förderverein Schule Hemmingen. In meiner 11-jährigen Zeit als Vorsitzende standen die SchülerInnen und die Weiterentwicklung der Schule im Vordergrund. Unsere erfolgreichen Projekte waren „Eltern stellen ihre Berufe vor“, „Gewalt ist keine Lösung“. In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung wurde das verständnisvolle Miteinander unter den SchülerInnen bearbeitet. Das Klettergerüst in dem Grundschulhof, das Gesundheitspräventionsprogramm „Klasse 2000“ und die Frühlings- und Weihnachtswerkstatt sind weitere noch heute erfolgreiche Projekte.  Entsetzt musste ich dann erleben, wie die Schule durch eine politische Mehrheit aufgelöst wurde und eine Grundschule zurückblieb.

Die Frühkindliche Bildung und Erziehung in den Kindertageseinrichtung ist für mich bereits Bildungsarbeit. So blieb es mir unverständlich, dass dafür z. T. horrende Kindergartenbeiträge bezahlt werden müssen. Ebenso unverständlich ist mir die Verhinderung des Gymnasialen Zugs in der Gemeinschaftsschule Schwieberdingen Hemmingen aus finanziellen Gründen.

Mein Engagement galt und gilt immer den Menschen in Hemmingen. Als Mit- Initiatorin der Hemminger Frauenwoche heute DistelArt war ich bei vielen Angeboten gestaltende Mitwirkende. So war es auch naheliegend, dass ich sehr schnell an entscheidender Stelle die Entwicklung von Hemmingen mitgestalten wollte. Mein Ziel ist es mit richtigen Weichenstellungen unsere Gemeinde als lebenswerten Mittelpunkt für Bürgerinnen und Bürger aller Altersgruppen weiter zu entwickeln. Und das immer nah am Menschen. Bei der Gemeinderatswahl 1984 fehlten mir wenige Stimmen, seit 1989 wirke ich als Gemeinderätin im Hemminger Rat. Die Tätigkeit als Kreistagsmitglied und stv. SPD-Fraktionsvorsitzende von 2002-2014 ermöglichte mir die Umsetzung meiner Ideen und Vorstellungen auf einer weiteren Ebene.

Heute nach fast 33 Jahren im Gemeinderat richte ich als neue SPD- Fraktionsvorsitzende seit Anfang des Jahres meine Arbeit im Rat darauf aus, die Eckpunkte des SPD-Wahlprogramms umzusetzen. Dies ist für mich wichtig da dieses unter Mitwirkung von interessierten Bürgerinnen und Bürger entstanden ist. Die Mehrheit im Rat hat es dann in der Hand Hemmingen in allen Ebenen weiter zu entwickeln. Wichtig dabei ist mir aber immer die Transparenz der Gemeinderatsthemen und die Bürgerbeteiligung.

Einen herzlichen Gruß an die Hemminger Bürgerinnen und Bürger

Elke Kogler

SPD- Fraktionsvorsitzende

Über Michael Kogler 252 Artikel
Ich bin der Redakteur der eRASPEL. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung dieser Person wieder. Die Redaktion sorgt für die Beachtung der Spielregeln zur Meinungs- und Pressefreiheit bzw. für deren Grenzen.